09.06.2013 - U16

Deutsche Inlinehockey-Nachwuchsbundesliga U16

Turnier am 9. Juni in Hanau

Trotz schlechter Wetterprognose brach der Tross der U16 gegen 6 Uhr in Richtung Hanau und deren unüberdachter Spielfläche auf. Im 1. Spiel traf unser Team auf die Hanau Thunderstorms, einem direkten Mitkonkurrent um den 4. Platz, der die Qualifikation zum Endturnier bedeutet. Unsere SG zeigte von Anfang an eine starke Leistung und hatte deutlich mehr Spielanteile. Leider konnte das spielerische Übergewicht noch nicht in Tore umgemünzt werden können, eine 2 min Unterzahl wurde aber schadlos überstanden. Doch so kann es, wie es kommen musste und Hanau ging durch einen Konter nach 10 min in Führung. Nun kombinierten die Jungs schneller und so dauerte es keine 2 min bis Lars Bernhofen auf Pass von Fabian Mörschler ausgleichen konnte. Durch eine Undiszipliniertheit eines Hanauers (Stockschlag) hatten wir noch die Möglichkeit zur Führung, doch es ging mit dem 1:1 in die Pause. Die Hanauer agierten nun aggressiver und die versteckten Fouls nahmen zu. Als nach 5 min. Luca Degenhardt einem Check an der Bande vor unserem Tor auswich und wiederum die 66 Luca in einen Faustkampf verwickeln wollte, schickte der Hanauer Schiedsrichter beide für 2 min. vom Platz. Tobias Kraft hatte die richtige Antwort parat, als er einen schönen Querpass von Max Beitler direkt annahm und die erstmalige Führung markierte. Valentin Claus hielt weiterhin seinen Kasten sauber, die Verteidigung stand und so konnte unser Topscorer Fabian auf 3:1 erhöhen (Vorlage Max und Tobias). Hanau war sichtlich verärgert und der Trainer unterband auch die ständigen Provokation einiger Spieler nicht. Ausgerechnet der 1. Provokateur erzielte dann auch noch den Anschlusstreffer zu 2:3 aus Hanauer Sicht. Die 2. + 3. Reihe lies in dieser angespannten Phase keinen Treffer. In der 26. Min. erhöhte Tobias (Assist: Fabian) mit einem schönen Schuss auf 4:2. Als Max den Puck von Nico Ernst 2 min vor Schluss zugeschoben bekam und sich gegen 2 Hanauer und deren Goalie durchtankte, die Hanauer nur das Außennetz trafen, war der Sieg mit 5:2 in trockenen Tüchern. Unser Team sicherte sich damit wichtige 3 Punkte. Als im 2. Spiel Vellmar gegen Frankfurt der große Regen noch in der 1. Halbzeit kam und sich unwetterartig ergoss war das Turnier nach einem von 5 Begegnungen beendet, da sich die Hanauer um keine Ausweichmöglichkeit bemüht hatten. Bereits am Sonntag den 23. Juni kommt es zur Revanche.

> zurück